Weiterer Ex-KAC-Spieler im Dress von Kundl

Philipp Adlassnig
Philipp Adlassnig

Um in der entscheidenden Phase der Meisterschaft sprichwörtlich aus dem Vollen schöpfen zu können, wurde von den Verantwortlichen des Vizemeisters noch eine Verstärkung an Land gezogen. Wie schon in der Vergangenheit wurde bei der Verpflichtung des 20-jährigen Stürmers Philipp Adlassnig die guten Kontakte zum KAC genützt. Der junge Kärntner, der sicherlich für mehr Variantenreichtum im Kundler Angriffsspiel sorgen wird, wird ab sofort für die Crocodiles auf Torejagd gehen.

 

Der Ex-KAC'ler, der schon Erfahrung über einige Spiele in der Alpshockeyleague hat, wird in Innsbruck studieren und deshalb beabsichtigt er, für längere Zeit in Kundl seine Zelte aufzuschlagen. Nun gilt es, schnell Fuß zu fassen, damit man mit dem Kärntner Jungspund noch viel Freude haben wird. Wir wünschen Philipp viel Erfolg und Freude bei seinem neuen Verein - herzlich willkommen bei den Crocodiles!

 

Philipp, herzlich willkommen beim EHC. Erzähl uns, wie du zum EHC Kundl gekommen bist?

Ich habe schon im Nachwuchs mit Maximilian Kreiner beim KAC zusammengespielt. Er hat dann den Kontakt zum Verein hergestellt.

 

Du hast bereits einige Trainings bei Kundl absolviert. Was sind deine ersten Eindrücke?

Der erste Eindruck ist sehr gut. Die Mannschaft hat mich gut aufgenommen. Ein wenig überrascht war ich von der hohen Professionalität und dem spielerischen Niveau, welches für eine Eliteliga sehr ansprechend ist.

 

Welche Ziele hast du für deine Zeit bei Kundl?

Ich will ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werden und den Meistertitel nach Kundl holen.