Maxi Kreiner verlängert Vertrag

Ex-KAC-Verteidiger Maximilian Kreiner und der EHC Kundl gehen weiterhin gemeinsame Wege. Maxi konnte durch seine solide und robuste Spielweise die EHC-Verantwortlichen überzeugen, welche sich über die Vertragsverlängerung freuen. Was der 20-Jährige Verteidiger über seine erste Saison bei den Crocodiles denkt, und welche Meinung er über die Eliteliga hat, erfahrt ihr im folgenden Interview:

 

Maxi, du hast bereits eine Saison für den EHC Kundl verteidigt. Wie sieht dein bisheriges Fazit aus? Was gefällt dir am EHC Kundl?

Mein Fazit ist ganz klar: Mir hat es total gut gefallen bei Kundl und es hat alles super gepasst - ich habe Freude beim Eishockeyspielen gehabt. Ganz besonders erfreut hat mich die einwandfreie Zusammenarbeit mit den anderen Spielern, Betreuern bis hin zum Vorstand, es sind alles nette Leute, mit denen man Spaß hat!

 

Du hast beim KAC das Eishockeyspielen gelernt und auch einige Partien für die U20 des Rekordmeisters absolviert. Kann die Eliteliga bezüglich des Tempos und der Professionalität mithalten?

Ich glaube, dass Teams wie Wattens, Kufstein und natürlich Kundl ganz vorne bei der EBYSL mitspielen würden. Vielleicht haben manche Spieler der Eliteliga nicht das nötige Tempo, aber dafür die entsprechende Routine und Technik. Bezüglich der Professionalität würde ich sagen, dass die EBYSL die Nase knapp vorne hat, da dort die Spieler versuchen, Profi zu werden - das merkt man auch bei den Trainings. Wir haben jedoch auch immer ganz gute Trainings und geben bei den Spielen sowieso immer mehr als 100 %.

 

Warum trägst du ausgerechnet die Nummer 19?

Die Nummer 19 habe ich nur getragen, da die 33 schon vergeben war. Ich hätte gerne die Nummer 33, da mein Vater während seiner Eishockey-Laufbahn auch immer diese Nummer getragen hat.

Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto
Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto

Folgender Kader wird sich regelmäßig erweitern, welcher am Ende dann die Mannschaft für die Eliteliga 2017/2018 sein wird - also, bleibt dran!

 

Kader Eliteliga-Saison 2017/2018

 

Trainer 

Jaro Betka

 

Verteidiger

Maxi Kreiner

 

Sturm

David Gritsch