Viertägiges internes U12-Trainingslager

Unsere U12 Mannschaft, die sicherlich die jüngste im laufenden Wettbewerb ist, entwickelt sich prächtig. Bis auf drei Spieler, die schon letztes Jahr U12-Luft schnupperten, sind heuer alles Kinder nachgerückt, die auch noch bei der U10 spielen könnten - "früh übt sich, wer eben ein Meister werden will". "Dass nun neben den drei wöchentlichen und üblichen Trainingseinheiten nun ein intensives und mehrtägiges Trainingslager in unserer Eisarena folgte, ist auch auf die sehr gute Nachwuchsarbeit im Verein zurück zu führen", so Obmann Gerhard Maier. Headcoach Nenad Todoric, sein Co Patrik Hagler, Tormanntrainer Petr Matousek und Betreuer Wolfgang Wieser legten sich mächtig ins Zeug, um unseren Mädchen und Buben ein tolles Trainingslager zu ermöglichen. Neben zwei täglichen Trainingseinheiten wurde auch in den EHC-Räumlichkeiten Regelkunde gelernt. Dass Sport auch hungrig macht, liegt in der Natur. Dass dieser nicht zu groß wurde, wurde im Restaurant Millenium zu Mittag Rast gemacht. Auch der Unterhaltungswert kam bei einem Film über die Mighty Ducks ebenfalls nicht zu kurz.

 

Als Abschluss fand ein freundschaftliches Spiel gegen die Altersgenossen aus Brixen/Südtirol statt, welches mit einem 1:12 endete, wovon aber die gute Laune und Begeisterung keinen Schaden nahm. Und nebenbei wurden die beiden Heimspiele unserer Kampfmannschaft gegen Wattens besucht, um sich auf die Suche nach Vorbildern zu machen. Der Vorstand des EHC Kundl möchte sich bei all jenen recht herzlich bedanken, die für ein tolles Gelingen beigetragen haben - auf diesem Wege auch den Firmen HMS, Wendelin und Restaurant Millenium - Danke!

Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto
Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto
Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto
Foto: Gerhard Kircher - Unterland Foto