Michi Karrenberg übernimmt die Crocodiles

Michael Karrenberg fokusiert sich auf die neue Saison.
Michael Karrenberg fokusiert sich auf die neue Saison.

Der  gebürtige Rosenheimer, welcher selbst schon viele Saisonen mit tollen Erfolgen in Kundl erlebte, beerbt nun Jaro Betka. Wir haben ihn zu einem ersten Statement gebeten:

 

·         Trainer Michael Karrenberg, ein Name auf der Kundler Kommandobrücke, mit dem wohl die wenigsten gerechnet haben?

 

„Wenn ich ehrlich bin, bis vor Kurzem ich selber auch nicht. Da dem EHC kurzfristig ein schon fixer Trainerkandidat wegen eines Auslandsangebotes absagte, hat mich Obmann Gerhard Maier bezügl. dieser Angelegenheit zu einem Gespräch eingeladen.“

 

·         Und?

 

„ Nach einer kurzen, aber reiflichen Nachdenkphase stand für mich dann relativ rasch fest, dass ich diese ehrenvolle Aufgabe annehmen werde. Ich hätte auch gerne noch das eine oder andere Jahr gerne bei Kundl als Verteidiger gespielt, aber unter diesen Umständen konnte und wollte ich nicht absagen.“

 

·         Deine Erfahrung als Trainer?

 

„Obwohl ich in Bayern schon im Nachwuchs arbeiten konnte, ist dies bei einer Kampfmannschaft meine erste Trainerstation, irgendwann ist halt im Leben immer  das 1. Mal!“ (schmunzelt)

 

·         Die Erwartungshaltung im Verein dürfte groß sein?

 

„Das ist mir bewusst, - seit meiner Zeit in Kundl war das immer schon so. Als Titelträger werden wir die großen Gejagten sein. Ich möchte als Sportler und jetzt als Trainer jedes Spiel gewinnen und am Ende ganz oben stehen!

Mein Vorteil ist sicherlich, dass ich ein sehr gut funktionierendes Kollektiv übernehmen kann und einige sehr wertvolle Routiniers im Team habe. Gemeinsam mit meinem Co-Trainer, meinen Betreuern und der Unterstützung des Vorstandes werden wir vom ersten Tag an Vollgas geben!“

 

Wir wünschen dir für diese Aufgabe alles Gute und bedanken uns für das nette Gespräch!