Tiroler und Vorarlberger Eliteliga

Nach zähem Ringen und vielen Sitzungsrunden steht die diesjährige Eliteliga.

 

Teilnehmer:

   ·         Wattens

   ·         Silz

   ·         Ehrwald

   ·         Montafon

   ·         Hohenems

   ·         Spg Lustenau/Feldkirch

   ·         EHC Kundl

 

Nicht mehr dabei die beiden Mannschaften aus Kufstein und Kitzbühel, die den Gang in die Steirische Eliteliga gewählt haben und Zirl, die nur mehr in der Landesliga vertreten sein werden.

Modus:

Es wird eine 1,5 fache Hin-und Rückrunde (3 Runden) mit anschließendem Play Off (Halbfinale Best of Five, Finale Best of Five) gespielt.

In jedem Spiel (Grunddurchgang, Play Off) muss es einen Sieger geben. Wenn es nach regulärer Spielzeit unentschieden steht findet sofort eine 5 minütige Verlängerung mit vier Spielern statt, sollte auch hier das Spiel noch nicht entschieden sein, findet anschließend ein Penaltyschießen nach den Regeln (DÖM) statt.

 

Vereine mit Halle haben die ersten beiden Runden Heimrecht.

Es wird ohne Transferkartenspieler gespielt, in der Liga sind 3 Nichttiroler (für Tiroler Vereine), bzw. 3 Nichtvorarlberger (für Vorarlberger Vereine) erlaubt.

 

Man darf gespannt sein, wie sich die kommende Saison etablieren wird.

 

Ligastart: 20. Oktober

Ligaende: 10. März