Erster Neuzugang für die kommende Saison

"Der Schlaf ist das Bild des Todes", sagte Marcus Tullius Cicero einst. Dieses Zitat nimmt sich der EHC Crocodiles Kundl zu Herzen und formt während der Sommerpause kräftig an seinem Kader. Die erste Verpflichtung kommt vom SV Silz und heißt David Gritsch. David ist ein wendiger und schneller Stürmer, der sich kurz anhand eines kleinen Interviews vorstellt:

 

David, schildere uns kurz deinen Werdegang im Eishockey.

Das Eishockey-Fieber hat mich in Silz gepackt, wo ich bis 12 Jahre gespielt habe. Anschließend bin ich für drei Saisonen zum HC Innsbruck, um dort EBYSL und U20 zu spielen. In der Saison 2013/2014 bin ich wieder zum SV Silz zurückgekehrt und nun spiele ich für die Crocodiles.

 

Was war für dich ausschlaggebend, dass du zukünftig für den EHC Kundl auf Punktejagd gehst?

Kundl hat seit einigen Jahren eine super Truppe und spielt kontinuierlich vorne mit. Professionalität gefällt mir!

 

Was möchtest du bei deinem neuen Verein erreichen?

Bei mir und beim EHC Kundl ist die Erwartungshaltung sehr groß und deshalb ist das Ziel natürlich, den Titel wieder nach Kundl zu holen.

 

In den nächsten Wochen werden auf unserer Homepage regelmäßig hochkarätige Neuverpflichtungen und Vertragsverlängerungen präsentiert. Der untenstehende Kader wird sich im Laufe der Sommerpause vervollständigen, was dann die Eliteliga-Mannschaft für die Saison 2017/2018 sein wird. Also, seid gespannt und bleibt dran!

 

Kader Eliteliga-Saison 2017/2018

 

Sturm

David Gritsch

Betka übernimmt wieder die Crocodiles

Jaro Betka (links) und Präsident Josef Unterer (rechts) bei der Meisterfeier 2016.
Jaro Betka (links) und Präsident Josef Unterer (rechts) bei der Meisterfeier 2016.

Jaro Betka, der die Kundler in der Saison 2015/16 zum 1. Eliteligatitel in der Vereinsgeschichte führte, übernimmt erneut das Traineramt in Kundl.

 

Mit Jaro heuert einer der Wunschkanditaten beim amtierenden Vizemeister für die nächsten beiden Saisonen an. "Betka kennt den Verein, wir kennen Jaro - also eine Mischung, die passt", so ein sichtlich erfreuter Präsident Josef Unterer. Mit Betka als Coach werden wir wieder alles daran setzen, um den Titel wieder zurück nach Kundl zu holen.

 

Wir wünschen Jaro viel Erfolg bei seinen Crocodiles und freuen uns, dass er wieder zurück ist - welcome back!

Kundler Beteiligung bei der Tiroler Sportlerehrung 2017

Bei der diesjährigen Tiroler Sportlerehrung, die im Kongress in Innsbruck stattfand, wurden alle Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen im Jahre 2016 innerhalb und auch außerhalb des Landes geehrt - so auch der EHC Crocodiles Kundl für den Meistertitel der Eliteliga im vergangenen Jahr. Eine Urkunde, eine Trophäe und das Tiroler Sportlerbuch 2016 wurden von unserem Obmann Gerahrd Maier mit Stolz entgegengenommen.

v. l. n. r.: Landeshauptmann Günther Platter, EHC-Obmann Gerhard Maier und LH-Stv. Josef Geisler
v. l. n. r.: Landeshauptmann Günther Platter, EHC-Obmann Gerhard Maier und LH-Stv. Josef Geisler

Trübsal blasen ist in Kundl nicht angesagt

Die "kleinen Wunden" sind geleckt und der Blick richtet sich schon wieder in die Zukunft. Nach dem Motto: "Nach der Saison ist vor der Saison" werden bei den Crocodiles schon wieder die Weichen für die anstehende Saison gestellt. Vieles gab es in der abgelaufenen Saison ja tatsächlich beim Vizemeister nicht zu beklagen. Trotzdem ist man genau in sich gegangen, um eventuelle Schwachstellen genau zu analysieren. Immerhin ist in Kundl seit Jahren zu recht ein sportlicher Anspruch da, den man sich zu recht hart erarbeitet hat. Dieser Weg wird konsequent weiterverfolgt - vom eigenem Nachwuchs bis zur Kampfmannschaft setzt man seit Jahren in Kundl auf bestmögliche Qualität. Dass dieser nicht immer der einfachste ist, sei an dieser Stelle erwähnt und ist man sich bewusst - es ist jedoch der zielführende.

 

Der EHC Kundl, der im kommenden Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum feiert, wird an der kommenden Nachwuchsmeisterschaft mit einer U11, U13 und U15 teilnehmen. Selbstverständlich werden unsere aller jüngsten bei den U9 Turnieren teilnehmen. Damit unsere Juniors bestmögliche Bedingungen vorfinden, braucht es ein ambitioniertes Trainerteam, tolle Betreuer und natürlich die Idealbesetzung des sportlichen Nachwuchsleiters - diese wird gesucht und sollte in Bälde gefunden sein.

 

Einiges gibt es in Kürze auch schon von unserer Kampfmannschaft zu verkünden. Die ersten Neuverpflichtungen sind gelandet und werden demnächst der großen Fangemeinde präsentiert. Es wird jedoch noch fleißig am neuen Kader gebastelt, um auch zukünftig wieder den größtmöglichen Erfolg zu haben.


Kundler Eishalle wird erneuert

Sofort nach Beendigung der Eishockeysaison wurde mit den Umbauarbeiten an unserer Eisarena begonnen. Nachdem im vergangenen Jahr für einige Tage die Halle wegen Baumängel geschlossen werden musste, sind mittlerweile die Sanierungsarbeiten voll im Gange. Erneuert wird die Dachkonstruktion und die Überdachung. Außerdem werden die alten Beleuchtungskörper gegen modernes LED Licht getauscht.

 

Nach Fertigstellung dieser Arbeiten wird im Sommer mit dem Zubau vom neuen Kabinentrakt ostseitig der Eishalle begonnen. Wir freuen uns schon jetzt auf die bevorstehende Saison an alter, jedoch neuer Wirkungsstätte. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei der Marktgemeinde Kundl bedanken, die das ermöglicht.


Kundl II holt Titel der TBL

Nach einem souveränen Grunddurchgang und einem 2:1 in der Halbfinal-Serie gegen die Aschauer Eisbären standen unsere Jungs des zweiten Teams am vergangenen Samstag zum dritten Mal hintereinander im Finale der TBl.

 

Unsere zweier Mannschaft siegte dann am Finaltag (11.03.2017) der Tirol-Bayern-Liga gegen die Butchers aus Kufstein mit 6:3. Der Titel der TBL geht somit, wie auch schon im Jahre 2016, nach Kundl.

 

Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung, macht's weiter so!

Start des Play-Offs kommenden Dienstag

Liebe Mitglieder, Fans, Freunde, Gönner, Eltern, etc.!

 

Unsere Herrenkampfmannschaft hat das primär ausgegebene Ziel, den Einzug in die Play Off, erreicht. Und dies mit Bravour als Grunddurchgangserster! Diese Leistung hat man unserer Truppe am Anfang dieser Saison nicht unbedingt zugetraut. Auch wenn in den letzten Spielen die Leistung ein wenig schwankte und die nötige Konzentration verloren ging, ist man nun wieder voll auf

Finale und die Titelverteidigung eingestellt und fokussiert.

 

Die Pla- Off-Spiele beginnen am DI 07.02.17 um 19:30 Uhr mit einem Heimspiel gegen keinen Geringeren als gegen die WSG Wattens. In einem Best-of-Five-Modus wird der Finalgegner ermittelt. Die weiteren Halbfinaltermine sind:

 

FR 10.02.17 auswärts

DI 14.02.17 Heimspiel um 19:30 Uhr

FR 17.02.17 auswärts (wenn nötig)

DI 21.02.17 Heimspiel um 19:30 Uhr (wenn nötig)

 

Das erste Finalspiel würde somit am 24.02.17 mit einem Heimspiel beginnen … man wird sehen und darf gespannt sein!

 

Dieses Ziel ist natürlich nur mit DEINER Unterstützung zu schaffen. Deshalb komm in die Eishalle und feuere unsere Jungs stimm- und tatkräftig an!

 

Wir freuen uns sehr über DEINEN Besuch – gemeinsam werden wir „Berge versetzen“! Wir zählen auf DICH!

Intensives Nachwuchswochenende

U12-Goalie Sinan
U12-Goalie Sinan

U14 verliert in Mils 4:1 (Fr. 20.1.2017)

Das Nachtragsspiel gegen Mils brachte unser U14 kein Glück. Das Kollektiv zeigte eine schlechte Leistung, weil jeder einzelne mehr kann …so Trainer Stefan Stern. Jetzt heißt es Vollgas in den letzten drei Spielen, um doch noch ins Playoff einzuziehen.

Tore Kundl: Marc Kruckenhauser

Tabelle: Rang 6

 

U12 verliert in Zell am See 12:4 (Sa. 21.1.2017)

Etwas geschwächt, durch den krankheitsbedingten Ausfall wichtiger Spieler, aber voll motiviert reiste unsere U12 zu den EKZ Eisbären nach Zell. Die Hausherren stellten aber bereits in der ersten Minute klar, wer hier das Sagen hat und es stand 1:0. Im weiteren Spielverlauf legten die Zeller noch nach und nutzten jeden Fehler in der Verteidigung für ein Tor. Dass mehr möglich gewesen wäre, wenn jeder voll konzentriert spielte, zeigten die vier Kundler Treffer.

Tore Kundl: Tobias Wendelin, 2 x Nina Haaser, Philipp Wieser

Tabelle: Rang 6

 

U14 gewinnt Bezirksderby gegen HC-Kufstein 2:0 (So. 22.1.2017)

Eine starke Leistung zeigten unsere U14-Crocs gegen Kufstein. Vorne extrem gefährlich und ein beinahe unüberwindbares Kollektiv in der Verteidigung. Einziges Manko war vielleicht die Chancenauswertung, weil sich dieses Spiel einige Treffer mehr verdient hätte. Dieser Sieg war aber in jedem Fall ein Ausrufezeichen, da Einsatz, Kampfwille und schöne Spielzüge immer zu erkennen waren und wir jetzt auf den vorläufig dritten Tabellenrang vorrücken. Somit lebt die Chance aufs Playoff wieder.

Tore Kundl: Nina Haaser, Manuel Seebacher